title=

    Pitch-Day der Founders Academy

    Überzeugende Geschäftsidee: Das Start-up ShiftD erhält die Siegerprämie von Pioneers Club-Geschäftsführerin Britta Herbst
    Foto:Founders Foundation

    ShiftD erhält Siegerprämie vom Pioneers Club 

    Beim sechsten und bislang größten Academy Pitchday der Founders Foundation vor über 650 Zuschauern konnte das Start-up ShiftD die Jury überzeugen und sich die Siegerprämie von 5000 Euro vom Bielefelder Pioneers Club sichern.

    ShiftD mit CEO Philip Düker entwickelt für den stark wachsenden Markt im eSport eine digitale Plattform, um dort virtuelle Coachings für Spieler anzubieten. Dabei nutzt das junge Startup individuelle Videoanalysen der Spieler sowie eine künstliche Intelligenz. Im den vergangenen acht Wochen wurden sechs Gründerteams im Rahmen der Founders Academy mit ihren Geschäftsideen gründungsfit gemacht und präsentierten jetzt die Ergebnisse ihrer intensiven Arbeit rund um ihr Start-up. In Workshops mit hochkarätigen Dozenten wie dem Founders Academy-Leiter Professor Dr. Jan Brinckmann von der ESADE Business School in Barcelona wurde der Grundstein für den Pitchday vor der Jury mit Jan Borgstädt von JOIN Capital, Berlin), Britta Herbst, Geschäftsführerin Pioneers Club, und Tim Schumacher, Business Angel/Köln, gelegt.

    Britta Herbst, Geschäftsführerin des Pioneers Club:
    „Die Qualität der Pitches war großartig, ich freue mich, wenn die Ideen weiterentwickelt werden und nachhaltig funktionierende Geschäftsmodelle entstehen.“

    Das Rennen machte schließlich ShiftD, das Start-up möchte im Bereich des eSports einen intelligenten virtuellen Coach anbieten, der Spieler hilft, sich stetig und systematisch zu verbessern. Der Pioneers Club Bielefeld unterstützt die jungen Gründer nun mit einer 5000 Euro Siegprämie. Ermöglicht durch ein in 2017 geschaffenes Budget, aus den ersten Mitgliederverträgen des Clubs, das für die Frühphasenfinanzierung von Start-ups gedacht ist. „Damit möchten wir junge Talente und unser Start-up-Ökosystem unterstützen“, so Herbst. Die Founders Foundation wird das Start-up mit ihren Ausbildungsprogrammen bis zur Marktreife begleiten.
    Founders Foundation CEO Sebastian Borek: „ShiftD ist mit dem richtigen Team zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Markt. Der Bereich eSports bietet riesige Potentiale, die es für die Gründer zu erobern gilt.“ Insgesamt hat die Start-up Kaderschmiede Founders Foundation in zwei Jahren über 200 Unternehmertalente zu Gründern ausgebildet, 18 Start-up-Unternehmen mit über 150 Angestellten mitentwickelt und ausgebildet. Diese jungen Start-ups erwirtschaften nun zusammen im Jahr 2018 kumuliert über zehn Millionen Euro Umsatz. Zudem haben die Start-ups Investments von mehr als sechs Millionen Euro eingesammelt. Ostwestfalen-Lippe wird immer mehr zum „Industrie Hot Spot 4.0“ in Deutschland.