title=

Interview: „Die Idee hat eine unheimliche Energie freigesetzt“

Patrick Ewerszumrode ist einer der Gründer des auf die Erstellung von Karriereseiten spezialisierten Unternehmens Entori. Was war seine Motivation, sich selbstständig zu machen und wo liegen die größten Herausforderungen?   

Patrick Ewerszumrode

Patrick Ewerszumrode: „Mittelständische Unternehmen können mit uns eine überzeugende Karriereseite erstellen und die richtigen Kandidaten für sich gewinnen.“

Skizzieren Sie Ihre Geschäftsidee.
Patrick Ewerszumrode: Entori steht im japanischen für Einstieg. Unsere Mission ist es, digitale Marketing- und Sales-Taktiken auf die Personalgewinnung zu übertragen. Aus Karriereseiten und Stellenanzeigen machen wir Conversion-optimierte Landing Pages. Kandidaten blicken hinter die Kulissen ihres potentiellen Arbeitgebers, noch bevor sie sich bewerben. Gerade mittelständischen Arbeitgebern helfen wir, die richtigen Kandidaten von sich zu überzeugen. Unter www.entori.de gibt es weitere Informationen zu unserem Angebot.

Was bedeutet für Sie Innovation?
Patrick Ewerszumrode: Innovation bedeutet für mich aus alten Mustern auszubrechen, mit einem progressiven Mindset in die Zukunft zu schauen und den Wandel aktiv zu gestalten. Das können etablierte Unternehmen genauso wie Start-ups. Es ist eine Frage der Geisteshaltung.

Wie hat sich aus Ihrer Idee die Leidenschaft entwickelt, ein eigenes Unternehmen zu gründen?
Patrick Ewerszumrode: Je länger ich über die Idee nachdachte, desto mehr neue Impulse und Gedanken kamen hinzu. Das hat eine unheimliche Energie freigesetzt und an einem Punkt wurde mir glasklar: Das ist genau das Richtige, das ziehst du jetzt durch! Und: Wenn du das jetzt nicht machst, bist du echt dämlich! Dann folgte ein Schritt dem anderen und ehe mich versah, war ich meinen liebgewonnenen Job im Konzern los und als Gründer unterwegs.

Welche Lösungsmöglichkeiten bieten Sie und wo liegt der Nutzen?
Patrick Ewerszumrode: Mittelständische Unternehmen können mit uns eine überzeugende Karriereseite erstellen und die richtigen Kandidaten für sich gewinnen. Wir geben informative Einblicke in das Unternehmen und lassen Mitarbeiter in kurzen Videos für das eigene Unternehmen sprechen. Durch unser teilstandardisiertes Framework ist der Prozess unkompliziert und unser Angebot auch für kleine und mittlere Unternehmen erschwinglich. Wenn Kandidaten in einer Online-Jobbörse oder über einen Headhunter auf eine Stelle aufmerksam werden, recherchieren sie im Internet, ob das Unternehmen für sie spannend sein kann. Eine überzeugende, mobiloptimierte Karriereseite ist hier essentiell und wirkt als Katalysator sämtlicher Recruiting-Aktivitäten. In unserem Blog (https://entori.de/blog/8-vorteile-von-karriere-websites) haben wir die Vorteile von Karriereseiten zusammengefasst. Wir werden unser Angebot sukzessive um weitere Leistungen erweitern.

Haben Sie externe Personen als Berater hinzugezogen?
Patrick Ewerszumrode: Wir sind gleich zu Beginn auf die Founders Foundation in Bielefeld aufmerksam geworden. Im Rahmen des Founders Camps profitieren wir nicht nur vom besten Kaffee der Stadt, sondern auch vom regen Austausch mit anderen Gründern und Fachexperten aus unterschiedlichen Bereichen. Die Gründerkultur in OWL ist sehr lebendig.

Hatten / haben Sie Probleme bei der Finanzierung?
Patrick Ewerszumrode: Bisher sind wir bewusst per Bootstrapping finanziert.

Suchen Sie Investoren?
Patrick Ewerszumrode: Für ein schnelleres Wachstum sind wir an Investoren interessiert und führen bereits einige Gespräche. Uns ist wichtig, dass der Investor unsere Vision teilt und uns beim Aufbau des Unternehmens unterstützt.

Suchen Sie Kooperationsmöglichkeiten bzw. etablierte Unternehmen, mit denen Sie kooperieren möchten?
Patrick Ewerszumrode: Prinzipiell sind wir für Kooperationen offen und sprechen bereits mit einigen Unternehmen aus dem HR Umfeld, darunter etablierte Unternehmen und auch andere Startups.

Wie viele Mitarbeiter haben Sie bzw. wie wollen Sie Ihr Personal rekrutieren?
Patrick Ewerszumrode: Aktuell sind wir zu zweit und ergänzen uns aufgrund unserer unterschiedlichen Hintergründe. Mein Mitgründer Stefan Kisker hat als studierter Diplom-Informatiker 13 Jahre als geschäftsführender Gesellschafter ein IT-Dienstleistungsunternehmen in Bielefeld etabliert. Ich selbst habe in den vergangenen Jahren bei Bertelsmann digitale Karriereplattformen gegründet und aufgebaut.  Personal möchten wir im Vertrieb und in der Kundenbetreuung einstellen. Beim Recruiting werden wir unser Netzwerk anzapfen und eine Karriereseite erstellen, die sich gewaschen hat.

Haben Sie den Markteintritt schon vollzogen bzw. wann soll der Markteintritt erfolgen? 
Patrick Ewerszumrode: Wir befinden uns aktuell in der Umsetzung mit den ersten Kunden.

Mit welchen Problemen / Herausforderungen beschäftigen Sie sich aktuell? (z.B. fehlende Mitarbeiter, Bürosuche, Suche nach geeigneten Kooperationspartnern, Erschließung neuer Märkte etc.)
Patrick Ewerszumrode: Da es uns erst seit wenigen Monaten gibt, stehen für uns die Gespräche mit interessierten Kunden im Fokus. Wir möchten die Herausforderungen unserer Kunden und die Marktbedingungen noch besser verstehen, um unser Produkt bestmöglich weiterzuentwickeln.

Was war für Ihr Unternehmen bzw. für Sie bisher der größte Erfolg?
Patrick Ewerszumrode: Unser Produkt online zu sehen und positives Kundenfeedback zu erhalten.

Sind Sie mit der bisherigen Entwicklung zufrieden?
Patrick Ewerszumrode: Wir haben in den letzten Monaten unfassbar viel auf die Beine gestellt und erreicht. Trotzdem dürfte vieles gern schneller laufen. Die Gründung der Firma hat mehr Zeit gekostet, als wir gedacht haben. Die Gespräche im Vertrieb ziehen sich regelmäßig in die Länge, vor allem in der aktuellen Sommerpause.

Wo werden die größten Herausforderungen in den nächsten zwölf Monaten voraussichtlich liegen?
Patrick Ewerszumrode: Die größten Herausforderungen sehe ich bei der Skalierung des Vertriebs, bei der Finanzierung und dem Aufbau des Teams.