title=

    Founders Foundation

    Mehr Platz im neuen Founders Home

    Die Founders Foundation hat ab November eine neue Heimat: Die Start-up-Kaderschmiede der Region zieht Ende des Jahres ins Ortwin Goldbeck-Forum und schafft damit ein innovatives und kreatives Leuchtturmprojekt, das mindestens NRW-weit strahlen wird. Die gemeinnützige Initiative wird als alleiniger Mieter in das rund 1.600 Quadratmeter große Bürogebäude ziehen und schafft der stark wachsenden Gründercommunity ein neues Founders Home. Der Mietvertrag läuft zunächst bis 2028.

    Illustration der Founders Foundation

    Illustration der Founders Foundation als neues Founders Home.
    Visualisierung ©chora blau

    Goldbeck-Gründer Ortwin Goldbeck sagt: „Wir freuen uns über einen starken Mieter, mit dem wir der Stadt und den Menschen gemeinsam viel geben werden. Als Unternehmer und Stifter ist es für mich ein besonderes Bedürfnis, der kommenden Unternehmergeneration ein einzigartiges zu Hause zu bieten. Zudem können wir mit den Mieteinnahmen das Kunstforum nachhaltig unterstützen. Für die Stadt Bielefeld ein doppelt guter Zweck.“
    Der bisherige Co-Working Space der Founders Foundation in der Obernstraße mit rund 300 Quadratmetern ist für die immer stärker wachsende Startup-Szene bereits zwei Jahre nach Start der Initiative zu klein geworden. Die Founder der Region brauchen mehr Platz für ihre Geschäftsideen. Diesen bietet die neue Heimat der Founders Foundation in dem neuen viergeschossigen Gebäude mit Büros, offenen Arbeitsplätzen und Cafe- und Loungebereich.
    „Wir kreieren hier mehr als ein modernes Bürogebäude. Vielmehr schaffen wir eine Community, einen Raum für Unternehmerpioniere und setzen damit ein zukunftsweisendes Zeichen für die Stadt und die gesamte Region“, sagt Sebastian Borek, CEO der Founders Foundation.
    Baulich entsteht die neue Heimat der Founders Foundation als Anbau an das klassizistische Villengebäude, das künftig das Kunstforum Hermann Stenner beheimaten wird. Die Kombination zwischen historischem Gebäudekomplex und Neubau symbolisiert dabei auch treffend die Ausrichtung der ostwestfälischen Startup-Szene. Im zukünftigen Founders Home werden sich auf der Eventfläche im Erdgeschoss regelmäßig die neue Generation der technologiefokussierten Start-up-Gründer mit den erfolgreichen traditionellen Unternehmern austauschen.
    Symbolisch für diesen Austausch steht eine Kooperation mit dem IHC Industrie- und Handelsclub Ostwestfalen-Lippe e.V., in deren Rahmen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen des IHC auf der Veranstaltungsfläche des Gebäudes stattfinden sollen.

    Weitere Informationen: www.foundersfoundation.dewww.foundersfoundation.de/academy, www.foundersfoundation.de/camp und über den Startup-Blog der Region www.startupregionowl.de

    KONTEXT
    Die 2016 gestartete Founders Foundation gGmbH ist ein Pilotmodell, das Startup-Gründer und Unternehmer in spe am Wirtschaftsstandort Ostwestfalen-Lippe ausbildet, begleitet und vernetzt. Die von der Bertelsmann Stiftung finanzierte, gemeinnützige Initiative soll Talente anziehen und sie mit lokalen Unternehmen und Forschungsinstituten verbinden. Ziel ist es, starke Unternehmerpersönlichkeiten und eine erfolgreiche Startup-Kultur in der Region zu entfalten.
    Zentrale Bausteine des Modells sind eigene Event-Formate, die Ausbildung an der Founders Academy sowie das sechsmonatige Ausbildungsprogramm Founders Camp. Mit erfahrenen Mentoren setzt die Founders Foundation auf die Ausbildung und unterstützt Startup-Gründer im gesamten Reifeprozess bis in die Finanzierungsphase hinein. Die Founders Foundation wurde im Februar 2016 von Sebastian Borek, CEO, und Dominik Gross, CFO, gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung gegründet.