title=

    Einstieg in den Online-Handel

    Zwei Erfolgsgeschichten

    Firmengründungen wollen gut durchdacht und geplant sein. Das gilt auch für den Online-Handel. Die Konkurrenz ist hart, es gibt jede Menge Fallstricke. Hilfreich kann es sein, die Erfahrungen bereits etablierter Unternehmen zu nutzen, um sich selbst bestmöglich vorzubereiten. Hier die Erfolgsgeschichten zweier Unternehmen, die sehr erfolgreich im E-Commerce tätig sind. 

    Nicht nur Bielefelder verdrehen müde die Augen, wenn die gute alte „Bielefeld-Verschwörung“ erwähnt wird. Bielefeld gibt es, und nicht nur das – hier und in der ganzen Region gibt es jede Menge erfolgreiche Unternehmen, die zum Beispiel auch im Online-Handel aktiv sind.

    Einstieg in den Online-Handel

    Foto: Dreamrobot

    Ein Beispiel ist die Firma Restposten & Licht aus Bielefeld, die sich ganz dem Handel mit Lampen und Lichtzubehör wie Leuchtmitteln, Transformatoren und Seilsystemen verschrieben hat. Den Kunden erwartet beim Besuch des Shops eine breite Auswahl an Beleuchtungssystemen, passend für jeden Geschmack und jeden Bedarf.
    Firmengründerin und Geschäftsführerin Martina Sonnenberg war bereits vorher im Online-Handel als Geschäftsführerin tätig. Als die damalige Firma aus gesundheitlichen Gründen geschlossen werden musste, war klar, dass die Zeit für die Selbstständigkeit mit einem eigenen Unternehmen gekommen war.
    Restposten & Licht ist heute in den Portalen eBay, Amazon und Hood höchst erfolgreich vertreten, wobei auch der eigene Webshop von neuen und Bestandskunden rege frequentiert wird. Erst im Oktober präsentierte Restposten & Licht den neu gestalteten Shop, der in enger Zusammenarbeit mit der DreamRobot GmbH entwickelt wurde.

    Kundenkomfort und solide Strukturen
    Da die Bestellabwicklung und Warenwirtschaft von Restposten & Licht ebenfalls über DreamRobot lief, lag der Schritt nah, auch den Webshop des Anbieters zu nutzen, da so eine noch direktere Anbindung zwischen Shop und Bestellabwicklung möglich ist.
    Wichtig war für Martina Sonnenberg, dass der Shop optisch ansprechend ist und der Einkauf für den Kunden so angenehm und unkompliziert wie möglich verläuft. Obendrein sollte der neue Shop responsiv sein, so dass der Einkauf über Handy und Tablet ebenso komfortabel läuft wie über den PC.
    Für DreamRobot als Bestellabwicklung entschied Sonnenberg sich, da die integrierten Features wie zum Beispiel ein portalübergreifender Mengenabgleich den Verkauf auf verschiedenen Marktplätzen denkbar einfach macht und Überverkäufe komplett vermeidet. Auch preislich und betreffs des gebotenen Supports erwies sich das Angebot des Bielefelder Unternehmens als ideale Wahl.
    Das Prüfen und Erledigen der Bestellungen kostet die Unternehmerin dank DreamRobot pro Tag nur ca. 30 bis 60 Minuten, so dass der Rest des Arbeitstages für andere, ebenso wichtige Aspekte des Online-Handels genutzt werden kann.
    Jungunternehmern, die über einen Einstieg in den Online-Handel nachdenken, empfiehlt Martina Sonnenberg vor allem „eine solide Struktur von Anfang an. Auch sollte man besonders darauf achten, die monatlichen Kosten genau im Blick zu halten, und es ist natürlich von Vorteil, einen Shop und eine Warenwirtschaftslösung zu wählen, die mit dem eigenen Unternehmen mitwächst.“

    Ebenfalls in Ostwestfalen-Lippe, im beschaulichen Bünde, hat die Firma voda.com ihren Standort. 2000 startete das Unternehmen mit dem Ziel reiner Großhandels- und Projektgeschäfte für Mobiltelefone und Unterhaltungselektronik. Relativ schnell entstanden nationale und internationale Vertriebsstrukturen und die harte Arbeit sowie das durchdachte Konzept wurden u.a. mit einem Existenzgründerpreis belohnt.
    Vor etwa zehn Jahren war es für voda.com dann Zeit, in den E-Commerce einzusteigen, und auch hier zeigte sich, dass das Team genau richtig lag, denn dieser Schritt führte zu weiterem, stetigen Wachstum.
    Die Auswahl der richtigen Bestellabwicklung war wohlüberlegt, und nachdem diverse Produkte ausgiebig getestet wurden, entschied man sich für DreamRobot als ideale Komplettlösung. Einer der Hauptgründe war die Tatsache, dass die sehr genauen Vorstellungen und Ansprüche des Unternehmens und seiner Kunden von diesem Anbieter umgesetzt werden konnten. So wurde beispielsweise eine IMEI-Nummernverwaltung für jedes verkaufte Telefon in DreamRobot eingebunden – eine maßgeschneiderte Variante speziell für dieses Marktsegment also.

    Jede Menge neue Pläne
    Im gerade neu überarbeiteten voda.com-Online-Shop sind Mobiltelefone aller großen Hersteller und aus allen Preissegmenten zu finden, und auch Unterhaltungselektronik wie Tablets, Kopfhörer und Smartwatches sind im Angebot.
    Auch der Shop selbst wurde in Kooperation mit der DreamRobot GmbH entworfen und erstellt. Neben einem ansprechenden Design war hier für voda.com speziell eine kundenorientierte Führung durch den Bestellvorgang wichtig.
    Aktuell verkauft voda.com neben dem eigenen Shop auf bekannten Plattformen wie Amazon, eBay, Rakuten, Idealo etc. Auch weitere Portale sollen in Zukunft genutzt werden, denn natürlich ist Stillstand für das Unternehmen keine Option.
    „Alle Aspekte des Online-Geschäftes sind wichtig – egal, ob es um die Kundenkommunikation, die Preispflege, Reparaturen oder ähnliches geht. Jedes dieser Themen sollte beachtet und gleichwertig behandelt werden, um als Händler erfolgreich zu sein. Dabei hilft ein dauerhafter, genauer Blick auf die eigenen Zahlen und Statistiken“, sagt Carsten Stünkel vom voda.com-Team.

    Dressed For Success
    Die beiden Erfolgsgeschichten sind großartige Beispiele dafür, dass auch in einem so großen und abwechslungsreichen Feld wie dem Online-Handel bestimmte Kernpunkte unerlässlich sind: Kundenfreundlicher Service und Kommunikation, das Angebot auf verschiedenen Verkaufsportalen zusätzlich zum eigenen Web-Shop, die Auswahl der richtigen Software sowie ein genauer Blick auf Bilanzen und Statistiken können entscheidend zum Erfolg beitragen.

    Plant man von vorn herein sorgfältig, lassen sich rechtliche oder logistische Probleme oder aufwendige nachträgliche Korrekturen und Umstellungen leicht vermeiden, und mit der richtigen Warenwirtschaft und Bestellabwicklung lässt sich das Tagesgeschäft so effizient gestalten, dass mehr Zeit für andere, ebenso wichtige Aspekte des Handels bleiben.

    So groß der Schritt in die Selbstständigkeit und zum eigenen Online-Shop auch erscheinen mag, mit wohlüberlegter Vorbereitung, ansprechenden Produkten mit überzeugender Qualität und den richtigen Werkzeugen legt man ein solides Fundament, auf dem das eigene Business sicher wachsen und gedeihen kann.

    Weitere Informationen:
    www.restposten-licht.de,
    www.vodacom-online.de,
    www.dreamrobot.de

    MerkenMerken

    Hinterlasse einen Kommentar