mawionline

Spedition Hartmann

Ein Wechsel im Zeichen des Wachstums

Zum 1. Januar 2015 wird die Spedition Hartmann das Kooperationsnetzwerk wechseln. Dann wird das Paderborner Unternehmen, das bisher sehr eng mit der Online Systemlogistik verbunden ist, von Paderborn aus für das Logistiknetzwerk CargoLine unterwegs sein. Mit dieser Veränderung stellt das Paderborner Unternehmen die Weichen in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft.

Zum 1. Januar 2015 wird die Spedition Hartmann von Paderborn aus für das Logistiknetzwerk CargoLine unterwegs sein. (Foto: Hartmann)

Zum 1. Januar 2015 wird die Spedition Hartmann von Paderborn aus für das Logistiknetzwerk CargoLine unterwegs sein. (Foto: Hartmann)

Ein solcher Wechsel des Netzwerkpartners im Speditionsgeschäft sorgt natürlich für Aufsehen – auch außerhalb der Branche. Immerhin ist Hartmann International Gründungsvater der Online Systemlogistik. Ein wichtiger Grund für diesen Wechsel ist die starke Expansion der Spedition aus Ostwestfalen. „Der wirtschaftliche Erfolg der letzten Jahre erfordert eine Neuausrichtung, die dem starken Volumenzuwachs Rechnung trägt“, so Geschäftsführer Andreas Hartmann. Für ihn ist der Wechsel, trotz der besonderen Verbindung zur Online Systemlogistik daher ein logischer und auch wirtschaftlich nötiger Schritt. Das Haus Hartmann, Paderborn, ist mit seinen Anforderungen den Strukturen der Online Systemlogistik entwachsen und setzt darüber hinaus in Zukunft vermehrt auf paarigen Direktverkehr. Diese lassen sich im Netzwerk von CargoLine besser und intensiver umsetzen. Immerhin werden dort 94 Prozent der Verkehre im Direktverkehr abgewickelt, bei der Online Systemlogistik sind dies etwa 10 Prozent ohne Hartmann.

Vorteile auf beiden Seiten

Für die CargoLine selbst und ihren Geschäftsführer Jörn Peter Struck kommt der Wechsel zu einem optimalen Zeitpunkt. Mit dem neuen Mitglied Hartmann International stärkt das Logistik-Netzwerk langfristig den Standort Ostwestfalen – gerade im Hinblick auf Sendungsmengen und der gesamten Netzwerkstabilität. So profitieren beide Seiten von dieser neuen Allianz. Hartmann kann sein Geschäft effektiver und effizienter gestalten und die CargoLine erhält einen starken, standorterfahrenen Partner. Außerdem ist man nach  DIN 9001 inklusive HACCP-Konzept sowie DIN 14001 zertifiziert – genau wie CargoLine. Hartmann International investiert momentan 5 Millionen Euro am Standort Ibbenbüren in eine komplett neue Logistikanlage und setzt weiterhin auf die erfolgreiche Kooperation mit der Online Systemlogistik.  www.hartmann-international.de

Aus Ostwestfalen in die Welt

Die erfolgreiche Spedition aus Ostwestfalen ist ein Familienbetrieb in der sechsten Generation und hat einen klaren Fokus auf mittelständische Kunden. Der persönliche Kontakt und die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit sind zentrale Werte, welche seit der Gründung im Jahr 1856 die Firmenphilosophie bestimmen. Die innovativen Transport-Lösungen umfassen die Bereiche Spedition, Logistik, sowie weltweit die Air&Sea und Umzüge. Alle diese Dienstleistungen unterliegen einem strikten Qualitäts- und Umweltmanagement-System. In der Gruppe beschäftigt Hartmann International rund 380 Mitarbeiter. Zudem verfügt das Unternehmen über eine eigene Fahrzeugflotte sowie 30.000 Quadratmeter Logistiklager.

Hinterlasse einen Kommentar