title=

mawionline

Kongressmesse MEiM

Informieren und netzwerken

Am 22. November treffen sich Entscheider im Heinz Nixdorf Museumsforum in Paderborn auf der Kongressmesse Mehr Erfolg im Mittelstand (MEiM). 

MEiM

Prof. Dr. Siegmar Bornemann: Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit

„Wir freuen uns über die positive Resonanz gegenüber der MEiM. Die Ausstellungsfläche ist gut gebucht; nur noch wenige Messestände stehen zur Verfügung“, so Frank van Koten, Initiator und Sprecher der Kongressmesse MEiM. Ein wichtiger Programmpunkt ist der Auftritt der drei Keyspeaker, die mit spannenden Vorträgen zu interessanten Themen und Praxiswissen wertvolle Informationen liefern. Zum Auftakt spricht Prof. Dr. Siegmar Bornemann, der sich in seinem Vortrag „Auf dem Weg zu einer individualisierten ganzheitlichen Zelltherapie“ mit dem Thema Gesundheit beschäftigt und damit bereits auf den Schwerpunkt der diesjährigen MEiM verweist. Das Gesundheitsnetzwerk praenet informiert während des gesamten Tages mit verschiedenen Aktivitäten und Expertengesprächen über Möglichkeiten des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Eine starke Marke ist ein Treiber für den Unternehmenserfolg. Dies gilt besonders im schnelllebigen Zeitalter der Digitalisierung.

MEiM

Markenexperte Max C. Winterhoff: „Starke Marken werden erkannt, schaffen Vertrauen, stiften Identität, verkaufen sich teurer und besser.“

Mit Max C. Winterhoff spricht am Mittag ein Markenexperte und Sozialwissenschaftler zum Thema „Markenführung im Zeitalter der Digitalisierung“.
Der Gründer und Geschäftsführer von Rheinstrategie, einem Büro für strategische Kommunikation und Markenführung, berichtet in seiner Keynote anhand plakativer Beispiele über die Kraft starker Marken in einer digital veränderten Welt. Die Besucherinnen und Besucher lernen wichtige Erfolgsfaktoren für ihre strategische Markenkommunikation kennen und erhalten wertvolle Impulse für die Schärfung ihrer eigenen Markenidentität. Mithilfe der Checkliste zum digitalen Reifegrad ihrer Markenführung können sie außerdem Potenziale für ihr eigenes Brand Management aufdecken.

„Wofür stehen Sie eigentlich? Ist Ihre Marke der Leuchtturm, der Sie sicher durch die digitale Transformation leitet? Schaffen Sie es mit der Kraft Ihrer Marke Mitarbeiter zu motivieren und Ihren Kunden ein unverwechselbares Markenerlebnis zu bieten?“, das sind Fragen, die im Mittelpunkt des Vortrags stehen. Sicher ist, so Max C. Winterhoff, auch im Mittelstand gilt: „Eine starke Marke ist ein Treiber für den Unternehmenserfolg. Dies gilt besonders im schnelllebigen Zeitalter der Digitalisierung. Starke Marken werden erkannt, schaffen Vertrauen, stiften Identität, verkaufen sich teurer und besser.“

Wann emanzipiert sich BGM/BGF von der Yogamatte und den Smoothies?

MEiM

Christoph Maria Michalski: Seine Thesen rütteln am Selbstverständnis von BGM.

Mit dem Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) zum Abschluss der MEiM beschäftigt sich Keyspeaker Christoph Maria Michalski. „BGM im digitalen Zeitalter- Bits und Bytes statt Schweiß? Wann emanzipiert sich BGM/BGF von der Yogamatte und den Smoothies?“ lautet seine provokante Frage. „Der Maßnahmenkatalog der Gesundheitsförderung reicht von Obsttellern und Massagen, Ergonomie und Vorsorge bis zur gesundheitsorientierten Kantinenverpflegung und Firmenolympiade. Mit BGM 4.0 wird es nun digital. Als Schmankerl kommt die App dazu- der Vitamintracker, Muscle-Tension-Pilot, die digitale Wasserwaage für die Rückenlehne, Burnout-Barometer über Pulsmesser und Gamificationansatz“, skizziert der Diplom-Rhythmiklehrer äußerst grob und stark polarisierend. Seine im Vortrag vorgestellten Thesen rütteln am Selbstverständnis von BGM und wollen die in diesem Feld handelnden Menschen ermutigen, selbstbewusst und aufrechter das BGM im Feld von New Work zu positionieren.

Christoph Maria Michalski möchte neue Impulse setzen, zur Reflexion anregen und beschäftigt sich mit folgenden Fragen: Welche Chancen stecken im Disruptiven der Digitalisierung für eine Neupositionierung von BGM? Wie wird BGM als essenzieller Bestandteil von Menschen- und Unternehmensführung stringent umgesetzt? Wie wird es im Employer Branding integriert, um Mitarbeitende für das eigene Unternehmen zu begeistern? Wie ändert sich das Mindset bei der Vertretung von Interessen des BGMs?

In Verbindung mit seiner lockeren, pointierten Art und Weise stellt er ungewöhnliche Sichtweisen und Perspektiven zur Diskussion. Sein Ziel ist, BGM in den notwendigen Fokus von Entscheidern zu rücken. Anregungen, wie das gelingen kann, erhalten die Besucher in analoger Form auf der MEiM.

Zusätzlich informieren an diesem Tag erfahrene Unternehmer und Experten in Fachvorträgen über Trends, Ideen und Erkenntnisse aus der Unternehmenspraxis, die von Lean Production über Marketing, Management und Finanzen, Qualität und Controlling sowie IT reichen. Kundenforen sowie Unternehmens- und Produktpräsentationen ergänzen den Kongress.

Als strategischen Standortpartner der MEiM konnte erneut die Wirtschaftsförderung Paderborn gewonnen werden. Das Paderborner Unternehmen LEONEX Internet GmbH ist diesjähriger Goldpartner.

Das komplette Vortragsprogramm der 17. Kongressmesse Mehr Erfolg im Mittelstand finden Sie auf www.mawi-westfalen.de/wirtschaftsmagazin/kongressmesse-meim/

Weitere Informationen: www.meim.de und E-Mail: meim@mittelstandsmarketing.de