title=

mawionline

Kolumne Streaming – Was ist das?

Melanie Schwarz ist Verkaufsleiterin im Medienunternehmen ams – Radio und MediaSolutions und verantwortet die Vermarktung von Lokalradios in den Kreisen Gütersloh, Warendorf und Paderborn/Höxter sowie die Kundenberatung und –betreuung für den Bereich MediaSolutions mit den Geschäftsfeldern Audio, Video und Event.

Melanie Schwarz ist Verkaufsleiterin im Medienunternehmen ams – Radio und MediaSolutions und verantwortet die Vermarktung von Lokalradios in den Kreisen Gütersloh, Warendorf und Paderborn/Höxter sowie die Kundenberatung und –betreuung für den Bereich MediaSolutions mit den Geschäftsfeldern Audio, Video und Event.

Herzlich willkommen zur vierten Kolumne.

In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns erneut mit einem technischen Thema. Es geht um das Streaming. Was ist das eigentlich?

Aus rein technischer Sicht ist Streaming eine Übertragung von Datenpaketen, die hintereinander weg (sequentiell) verarbeitet werden. Der Vorteil ist, dass hier von Musik bis Filme und Videos ohne Wartezeiten gehört bzw. gesehen werden können.

Hier ein Beispiel:
Sie planen eine Veranstaltung, die zu Informationszwecken an alle Mitarbeiter gerichtet sein soll. Ihre Firma ist aber auf verschiedene Standorte aufgeteilt, und der Veranstaltungsort beherbergt auch nicht alle Mitarbeiter. Einen Wanderzirkus wollen sie nun auch nicht in Gang setzen, geschweige denn die Stadthalle buchen. Dennoch sollen alle Mitarbeiter zeitgleich die Informationen erhalten.
Geht nicht, meinen Sie. Doch, und zwar ganz einfach. Die Veranstaltung findet wie geplant statt, gegebenenfalls sind nur die Führungskräfte oder der Teil der Belegschaft vor Ort, der in dem Gebäude arbeitet.
Vor Beginn der Veranstaltung wird eine Kameratechnik installiert, die während der gesamten Zeit die Veranstaltung filmt. Die Aufzeichnung wird in Echtzeit mit Hilfe eines Übertragungswagens und der so genannten SNG-Technik (Satellite News Gathering) an einen Satelliten geschickt. Aus unserem AMS Studio haben wir Zugriff auf den Satelliten und holen uns die Daten. Dann erfolgt die sogenannte Encodierung, die Digitalisierung für das Internet. Über ein Netzwerk übertragen wir die Bilder ins Internet live und/oder on demand.
Wie die Mitarbeiter an den anderen Standorten die Botschaft erreicht, entscheiden Sie. Entweder gibt es in jedem Gebäude eine Zusammenkunft und es wird über eine große Leinwand übertragen, oder jeder Mitarbeiter sitzt an seinem Arbeitsplatz und kann die Veranstaltung an seinem Bildschirm über die eigene Firmenhomepage abrufen. So können im besten Fall alle Mitarbeiter zeitgleich über eine Art Liveschaltung der Veranstaltung beiwohnen.
Wir haben bereits für Unternehmen die Jahreshauptversammlung gestreamt oder Konzerte übertragen. Selbst eine lokale Karnevalsveranstaltung haben wir über das Internet in die Welt hinaus verbreitet. Auch nach der Live-Veranstaltung kann der Stream beispielsweise auf der Homepage zur Verfügung gestellt werden, so dass die User selbst entscheiden können, wann und wie oft sie die Inhalte abrufen möchten.
Eine wirklich innovative Technik, die zwar nicht neu ist, die Sie aber für sich neu entdecken können.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar