title=

mawionline

Industrie 4.0 in der Praxis

logo-its-OWL

Von guten Beispielen lernen

Einen Überblick über Ergebnisse aus Forschungsinitiativen in Deutschland bietet der Fachkongress „Industrie 4.0 in der Praxis“ am 23. und 24. April in Paderborn.

„Der Weg zur digital vernetzten Produktion ist noch mit vielen Herausforderungen verbunden. In den Programmen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) werden derzeit über 80 Projekte umgesetzt, in denen Unternehmen gemeinsam mit Forschungseinrichtungen Lösungen für die Produktion von morgen erarbeiten. In unserem Kongress werden die beteiligten Unternehmen Ergebnisse präsentieren – aus der Praxis, für die Praxis. Dadurch bieten wir ein einzigartiges Forum in Deutschland“, sagt Professor Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Vorsitzender Clusterboard it´s OWL und Vizepräsident acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.

Dr. Eduard Sailer, Geschäftsführer Miele & Cie. KG, und Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl, TU Darmstadt, Sprecher wissenschaftlicher Beirat Nationale Plattform Industrie 4.0, werden aus dem jeweiligen Blickwinkel von Industrie und Forschung Ansätze, Herausforderungen und Perspektiven darstellen. Das Spektrum reicht von der Verarbeitung großer Datenmengen über die Sicherheit der Kommunikation und die durchgängige Vernetzung von Wertschöpfungsketten bis hin zu den Auswirkungen für den Menschen und den Technologietransfer in den Mittelstand.

Praxisbeispiele geben die beteiligten Unternehmen aus den Projekten der Forschungsinitiativen „Intelligente Vernetzung in der Produktion“ (BMBF), „Autonomik für Industrie 4.0“ (BMWi) und Spitzencluster it‘s OWL – Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe. Themenbereiche sind beispielsweise intelligente Maschinen und vernetzte Anlagen, selbstkorrigierende Fertigungsprozesse und autonome Serviceroboter, flexible Montage und wandlungsfähige Produktion. Beispielhafte Anwendungen präsentieren u.a. Beckhoff, BorgWarner, DMG Mori Seiki, Harting, Kannegiesser, Opel, Phoenix Contact, Weidmüller und Wittenstein.

Veranstalter des Fachkongresses ist die it´s OWL Clustermanagement GmbH in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Begleitforschung des Programms „Autonomik für Industrie 4.0“ (BMWi) und Produktion NRW.

Weitere Informationen: www.its-owl.de/kongress