title=

mawionline

GuideCom

Anpassungsfähigkeit als Schlüsselkompetenz 

Die schnelle Anpassungsfähigkeit an sich ständig ändernde Rahmenbedingungen gewährleistet heute den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens. Dieses Bewusstsein ist bei GuideCom Grundpfeiler der eigenen Organisationskultur und zugleich Garant dafür, dass der Digitalisierungspartner seinen Kunden mit der IT-Lösung »Magellan« im Personalmanagement größere Innovationsstärke und agile Strategieumsetzung ermöglicht. 

Das Unternehmen mit Sitz an Münsters Kreativkai wurde 2016 zum wiederholten Mal als Great Place to Work® ausgezeichnet. Damit gehört es zu den Top 100 Unternehmen, deren Arbeitsplatzkultur in den Bereichen Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist besonders herausragt.

Ronja Großecappenberg

Ronja Großecappenberg, Beraterin HR-Systeme bei GuideCom: „Wir wollen mit Magellan nicht nur HR-Prozesse optimieren, sondern vor allem die Menschen hinter den Prozessen optimal unterstützen.“

Anpassungsfähigkeit als Fundament gesunden Wachstums
„Die positive Unternehmenskultur kombiniert mit dem ausgeprägten Bewusstsein für den ständig zunehmenden Wandel ist Fundament unserer besonderen Unternehmensentwicklung, sowohl im Geschäftsbereich für Banking-Applikationen als auch im Geschäftsbereich für Lösungen im Personalmanagement“, so Robin Wunsch, einer der drei Gründer und Geschäftsführer der GuideCom. Megatrends wie »Konnektivität«, »New Work« und natürlich die »Globalisierung« sorgen für ständigen Anpassungsbedarf. Dies betrifft nicht nur die Organisation an sich, sondern vor allem die Menschen dahinter. „In unserem Geschäftsbereich für Digitalisierung im Personalmanagement haben wir die Möglichkeit, unsere Stärken auf unsere Kunden, vom Mittelstand bis zum DAX-Konzern, zu übertragen und ihnen so auf dem Weg hin zu einer agileren Organisation wichtige Schlüsselkompetenzen zu verschaffen.“

Dabei gibt es noch viel zu tun: Ein Großteil der Unternehmen in Deutschland hat personalwirtschaftliche Prozesse bislang noch gar nicht oder nur in geringem Maße digitalisiert. Das Führen einer digitalen Personalakte und die konsequente Nutzung von Self Services durch Mitarbeiter und Führungskräfte sind für viele Unternehmen lange noch nicht selbstverständlich. Doch selbst das reicht heute nicht mehr aus: Die mit der Digitalisierung verbundenen Rahmenbedingungen stellen wesentlich höhere Anforderungen an das Personalmanagement. Angesichts der ständig steigenden Ver-änderungsdynamik in ihrem Umfeld sind Unternehmen nur dann erfolgreich, wenn sie sich von den äußeren Einflüssen immer wieder neu formen lassen. Dem Personalmanagement kommt bei dieser kontinuierlichen Transformation eine Schlüsselfunktion zu. Doch einfach zu bewältigen ist diese Aufgabe nicht.

Der Personaler: vom administrativen Experten zum agilen Innovator
Viele Personalbereiche stecken noch im Dilemma des administrativen Experten fest: Durch einen hohen Anteil verwaltender Tätigkeiten fehlt nicht nur die Zeit für eine enge Begleitung der notwendigen Änderungsprozesse, es fehlt auch das notwendige Image und das damit verbundene Vertrauen der Organisation, diese Aufgabe erfolgreich zu meistern.

Genau hier können die Möglichkeiten der Digitalisierung jedoch einen wichtigen Beitrag leisten, damit aus dem administrativen Experten ein agiler Innovator wird. Eine erfolgreiche Digitalisierung von Personalprozessen reduziert spürbar den Aufwand für administrative Aufgaben und schafft so Freiraum für die Begleitung von Veränderungsprozessen. Aber nicht nur das: Durch die unmittelbare Verfügbarkeit relevanter HR-Informationen für alle Beteiligten wird das Fundament der Entscheidungen im Personalmanagement deutlich aufgewertet und die Steuerbarkeit ausgebaut.

Magellan

Magellan bietet den vollen Funktionsumfang auf allen Endgeräten.

Agile Organisationen erfordern eine ebenso agile, digitale HR-Lösung
IT-Lösungen für den HR-Bereich bilden in der Regel gewünschte Prozessstandards ab. Personaler definieren zunächst ihre Anforderungen, um diese dann von externen Beratern in digitale Prozesse umsetzen zu lassen. Agile Organisationen sind hingegen aufgefordert, die Gunst der Stunde zu nutzen und ihr Verhalten risikobewusst, dynamisch und flexibel an die aktuelle Aufgabe anzupassen. Unternehmen müssen mit unklarer Zielsetzung, uneinheitlichen Standards, Prozessvarianten und schnellen, agilen Änderungen innerhalb sehr kurzer Zeit zurechtkommen. Das Problem dabei: Wie kann sich ein HR-System, das sich nur nach maximal präzisen und aufwändigen Anforderungsdefinitionen mit der Hilfe von externen Beratern weiterentwickelt, ebenso schnell ändern?

In die Schublade dieser klassischen HR-Lösungen gehört die GuideCom-Lösung »Magellan« sicher nicht, denn die Antworten auf die täglichen Fragestellungen im Personalmanagement sind mit »Magellan« überraschend einfach. „An einer für den Erfolg einer HR-Lösung entscheidenden Stelle geht »Magellan« andere Wege“, erklärt Robin Wunsch, „Mit »Magellan« wechselt jeder Personaler die Perspektive: Wir stellen ein komplettes HR-Instrument zur Verfügung, das der Personaler nach dem Einführungsprojekt einfach und selbständig auf die sich ständig ändernden Bedingungen anpassen kann – ohne IT-Spezialwissen und insbesondere ohne die Unterstützung eines externen Beraters. Genau dadurch ermöglichen wir die volle Potenzialentfaltung unserer digitalen HR-Lösung.“ Ganz ohne zusätzliche Programmierung bildet die Anwendung die Kundenanforderungen an ein modernes Personalmanagement in sämtlichen Bereichen ab und vermeidet so zeit-und kostenintensive Einführungs – und Anpassungsprojekte.

Robin Wunsch

Robin Wunsch, einer der drei Gründer und Geschäftsführer der GuideCom: „Mit unserer Lösung Magellan hat der Personaler die Weiterentwicklung der HR-Instrumente wieder selbst in der Hand.“

Digitale Fitness stärken mit »Magellan«
Der gesamte Personalbereich sowie Führungskräfte und Mitarbeiter organisieren ihre HR-Aufgaben mit einem integrierten, Workflow-basierten System und behalten so stets den Überblick – auch bei hohen Anforderungen durch gesetzliche Auflagen oder das Qualitätsmanagement. Technisch integriert sich »Magellan« flexibel in die IT-Landschaft, verschlankt Arbeitsabläufe und beschleunigt Entscheidungsprozesse. Als Ergänzung des Gehaltsabrechnungssystems werden erhebliche Effizienz- und Qualitätsgewinne durch schlanke, digitale Personalprozesse und eine nachhaltige Verankerung von Personalmanagement-Konzepten erzielt. Dabei ist »Magellan« in allen Disziplinen des Personalmanagements zuhause: von der Personalgewinnung, der Aus- und Weiterbildung, Feedbackgesprächen und Prämiensystemen bis hin zum Talentmanagement und der Personalplanung.

So übernimmt das Personalmanagement die Rolle eines Impulsgebers und Vorbilds für die Entwicklung von vitalen Organisationsstrukturen und –kulturen im Unternehmen.

Mit »Magellan« werden alle technischen Voraussetzungen geschaffen, um die Personalprozesse in Unternehmen zu vereinfachen. Das setzt viel Fachkenntnis voraus: Die HR-Experten von GuideCom legen daher großen Wert darauf, durch einen engen persönlichen Kontakt selbst kleinste Details herauszuarbeiten. „Wer wirklich überzeugen will, muss die Herausforderungen der Kunden genau kennen und verstehen“, ist auch Ronja Großecappenberg, Beraterin HR-Systeme bei GuideCom, überzeugt. „Wir wollen mit Magellan schließlich nicht nur HR-Prozesse optimieren, sondern vor allem die Menschen hinter den Prozessen optimal unterstützen.“

Weitere Informationen unter www.guidecom.de

UNTERNEHMENSPORTRAIT
Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für digitale Lösungen im Banking und Personalmanagement kann GuideCom auf über 15 Jahre kontinuierlichen Wachstums zurückblicken. GuideCom beschäftigt aktuell 100 Mitarbeiter am Hauptsitz in Münster und den Niederlassungen in Berlin, Limburg, Landshut und am Bodensee. Inzwischen sind mehr als 500 Magellan-Lösungen in sämtlichen Branchen, vom Mittelständler bis zum DAX-Konzern, erfolgreich im Einsatz.

Überzeugende Leistungen sind nur möglich bei einem gesunden Kern: Die härteste und zugleich wichtigste Jury bei der Frage nach dem besten Arbeitgeber sind immer noch die eigenen Mitarbeiter. Dieser Jury hat sich die GuideCom GmbH 2016 zum zweiten Mal mit der Hilfe einer Mitarbeiterbefragung durch das Great Place to Work® Institute gestellt. Diese führt jährlich die Studie „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ durch und veröffentlicht die sogenannte „Besten-Liste.“ Prämiert werden die 100 Unternehmen, deren Arbeitsplatzkultur in den Bereichen Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist besonders herausragt. Im Rahmen regionaler, überregionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen wurde GuideCom zum zweiten Mal als einer der besten und attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet. Das Unternehmen gehört zu den Top 100 dieser Besten-Liste.