title=

mawionline

Founders Corporate Academy 

Start-up Skills für Unternehmer

Den digitalen Wandel mit anstoßen, statt von Millennials überholt zu werden: Wie dieses gelingen kann, das lehren führende Köpfe der digitalen Welt in der neu gegründeten Founders Corporate Academy, ein Kooperationsformat von Pioneers Club und Founders Foundation. World Class Professoren geben hier vertiefte Einblicke in Themen wie Corporate Venturing, Digital Business sowie Business Model Innovation. Sie zeigen auf, was man tun kann, um künftig schneller und besser auf digitale Technologien zu reagieren und diese für sich wirtschaftlich zu nutzen. Prof. Dr. Jan Brinckmann, Professor des Global-Top-10-Programms in Entrepreneurship, sowie Prof. Dr. Sebastian Kortmann, Top 40 under 40 Professor, und der dreifach prämierte Professor of Impact Award, Prof. Dr. Carsten Zimmermann, bringen die World Class nach Bielefeld in den Pioneers Club.

Der digitale Wandel ist allgegenwärtig und Motor neuer Wachstumsmöglichkeiten für den Mittelstand: Gefragt sind innovative, kundenzentrierte Geschäftsmodelle, datengetriebene Kundenerlebnisse, sowie eine effektive und effiziente Erschließung von neuen Geschäftsfeldern. Das Resultat: gesteigerte Zufriedenheit der Kunden und deren langfristige Bindung. Doch wie lässt sich ein Unternehmen auf diesen Wandel vorbereiten und welche Schritte sind notwendig für eine erfolgreiche Implementierung? Das sind Fragen, auf die die Corporate Academy Antworten gibt und Unternehmer zum Teil der Digitalisierung werden lässt.

Der Pioneers Club erweitert das Unternehmensnetzwerk um eine wichtige Komponente: Die neue Plattform dient sowohl als dezentraler Digital Workplace als auch als Hotspot für Ideen, Innovationen und Kreativität rund um die Digitalisierung. Den entscheidenden Impuls zur Gründung gab letztlich die Founders Foundation Bielefeld, dem Ausbildungscamp für Start-ups, das im letzten Jahr von der Bertelsmann Stiftung ins Leben gerufen wurde.

Weitere Informationen: www.corporateacademy.de

Warum ist eine frühzeitige Kundenorientierung für eine agile Produktentwicklung wichtig?
Dr. Sebastian Kortmann: „Produkte werden weniger für, sondern zunehmend mit Kunden entwickelt. Um einen möglichst hohen Product/Market Fit zu erreichen, sollten Kunden frühestmöglich in die Produktentwicklung eingebunden werden. Gerade in Zeiten, in denen Geschäftsmodelle zunehmend auf Services basieren (XaaS) und Kunden langfristig an das Unternehmen gebunden werden sollen, ist ein ständiger Austausch von hoher Bedeutung.“

Wie können neue Geschäfte aufgebaut werden, ohne das etablierte Kerngeschäft zu riskieren?
Prof. Dr. Carsten Zimmermann: „Je nach Unternehmen und Industrie variieren die Ansätze für den Aufbau neuer Geschäftsfelder in etablierten Unternehmen. Wichtig ist hierbei, dass zukünftige Geschäftsbereiche weitreichende Freiheitsgrade benötigen. Das Management dieser neuen Bereiche sollte sehr unternehmerisch geprägt sein, mit hoher Fehlertoleranz und schnellen Lern- und Testmechanismen.“

Stichwort Big Data: Welche Bedeutung hat das Sammeln und Analysieren von Daten für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle / Dienstleistungen bzw. Produkte?
Prof. Dr. Jan Brinckmann: „Die Digitalisierung wird alle Industrien und die Unternehmen für immer verändern. Man kann darauf hoffen, die Auswirkungen dieses Wandels hinauszuzögern oder ihn heute angehen. Da neue digitale Unternehmensbereiche nicht von heute auf morgen aufgebaut werden können, muss man schon heute starten. Denn wenn man die vollen Folgen der Digitalisierung erfährt, ist es mitunter bereits zu spät.“