mawionline

FHDW Wirtschaftsforum – Unternehmensnachfolge

Regelung zur Erbschaftsteuer in zentralen Punkten gekippt

Das FHDW Wirtschaftsforum am 2. März in Paderborn beschäftigt sich mit dem Thema Unternehmensnachfolge vor dem Hintergrund der aktuellen Regelungen zur Erbschaftsteuer.

Die Steuerprivilegien für Firmenerben seien in ihrer derzeitigen Form verfassungswidrig, urteilte das BVerfG Ende 2014. Die obersten Richter gaben dem Gesetzgeber bis Ende Juni 2016 Zeit für eine Neuregelung. Somit ist die Regelung und Gestaltung der Unternehmensnachfolge unter neuen Perspektiven und Rahmenbedingungen zu sehen. Wie wird der Gesetzgeber darauf reagieren? Für welches Modell wird er sich entscheiden?
Über die Auswirkungen dieses Entscheids und Reformüberlegungen im Hinblick auf die Erbschaftsteuer diskutieren wir im Rahmen des FHDW Wirtschaftsforum das Thema Unternehmensnachfolge aus Sicht eines Notars, eines Rechtsanwalts und den Dozenten.
Wolfgang Arens ist Rechtsanwalt und Notar in der Kanzlei Spieker Arens Leiner GbR in Bielefeld. Seit 1983 ist er Rechtsanwalt und seit 1999 auch als Notar tätig. Er ist Fachanwalt für Arbeitsrecht, für Steuerrecht sowie für Handels- und Gesellschaftsrecht. In seiner Praxis ist er schwerpunktmäßig mit Gestaltungsberatung und Vermögensnachfolge befasst. Dipl.-Kfm. Philipp Deimel ist Gesellschafter und Geschäftsführer der deimel Steuerberatungsgesellschaft in Lippstadt. Die Kanzlei betreut kleine und mittelständische Unternehmen insbesondere der Branchen Handwerk, Hotellerie und Gastronomie. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a. die xistenzgründungsberatung, der Unternehmenskauf und -verkauf sowie die Unternehmensnachfolge. Prof. Dr. Michael Stahlschmidt, M.R.F. LL.M, MBA, ist Fachanwalt für Steuerrecht und leitet den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht an der FHDW. Im Zentrum seiner Beratungstätigkeit stehen Steuerrecht und Bilanzierung auf nationaler und internationaler Ebene. Prof. Dr. Frank Wallau ist Professor für Mittelstandspolitik und Unternehmensgründung/- nachfolge. Seine  Forschungsschwerpunkte  sind  (industrielle) Familienunternehmen, Gründungs- und Mittelstandsförderung und Unternehmensnachfolge.
Beginn ist 17.30 Uhr in der FHDW Paderborn, Fürstenallee 3-5

Begrüßung und Einleitung

Prof. Dr. Michael Stahlschmidt, Rechtsanwalt, FHDW-Studiengangsleiter Wirtschaftsrecht

17.45 Uhr: Unternehmensnachfolge aus makroökonomischer Sicht: Prof. Dr. Frank Wallau, FHDW-Dozent für Unternehmensgründung und -nachfolge

18.15 Uhr: Unternehmensnachfolge aus Steuerberatersicht: Philipp Deimel, Diplom-Kaufmann (FH), Steuerberater, Master of Laws LL.M., Executive MBA, deimel Steuerberatungsgesellschaft, Lippstadt

18.45 Uhr: Unternehmensnachfolge aus notarieller Sicht, Wolfgang Arens, Rechtsanwalt und Notar, Kanzlei Spieker Arens Leiner GbR, Bielefeld