title=

mawionline

Das kommt aus Bielefeld: Carolinen

Standort des Familienunternehmens Mineralquellen Wüllner (Foto: Mineralquellen Wüllner)

Serie: Carolinen – Aus gutem Grund

 „Das Ohr am Herz des Verbrauchers“Banner-Bielefeld

Seit mehr als 80 Jahren schreibt das Familienunternehmen Mineralquellen Wüllner Erfolgsgeschichte – mit Produkten Made in Bielefeld, die weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt sind. Geschäftsführerin Heike Wüllner über die Philosophie und den Qualitätsanspruch des marktführenden Mineralbrunnens in der Region.

 Frau Wüllner, Sie führen ein Traditionsunternehmen mit einer langjährigen Historie: Welchen Stellenwert hat die Marktforschung, wie erspüren Sie die neuen Produkttrends von morgen?

Heike Wüllner: Bei uns hat die unternehmensindividuelle Marktforschung einen sehr hohen Stellenwert. Sie ist für uns sozusagen das Ohr am Herz des Verbrauchers. Durch sie lassen wir bestehende Produkte und Konzepte überprüfen und erfahren über sie auch von neuen Trends und Entwicklungen. Darüber hinaus werden in unserem Haus auch viele Innovationen und Ideen direkt im Markt unter Marktbedingungen getestet. Durch die einzigartige Struktur unseres Unternehmens bietet sich die Möglichkeit, viel schneller Produkte und Konzepte im Markt zu testen und wir haben dabei den direkten Zugriff auf die Handels- und Verbrauchermeinung. Außerdem schauen wir bei der Suche nach Trends auch weit über den Tellerrand hinaus. Über ein internationales Lieferantengeflecht suchen wir permanent, wo und wie sich neue Trends auch im Ausland entwickeln.

Sie sehen sich als innovatives Familienunternehmen. Woran lässt sich das erkennen bzw. in welchen Bereichen des Unternehmens zeigt sich dieses am deutlichsten?

Heike Wüllner: Die Wüllner Gruppe ist eines der innovativsten Unternehmen in der Getränkeindustrie. Als branchenführend zu bezeichnen ist das Unternehmen bei der Entwicklung innovativer Verpackungen. Der sogenannte Bottle-Carrier beispielsweise, bei dem zugunsten eines handlichen-stabilen Tragegriffs auf die lästige, Müll verursachende Schrumpffolie verzichtet wurde, ist wegweisend für die Branche. Genauso der ergonomische und zugleich schicke neue Markenkasten für Carolinen. Er setzt neue Standards in der  Branche. Darüber hinaus sind wir eine der innovativsten Unternehmen der Branche bei neun Getränkesorten. Hier setzen wir nicht nur auf Trends, wir machen sie. Beispielsweise Carolinen Fruchthauch: Leichter als eine Schorle, kalorienarm, lecker-süffig und gesund. Ein Getränk, das allen Richtlinien einer gesunden Ernährung entspricht, bei dem der Verbraucher aber nicht auf den Genuss verzichten muss.

 Die Getränkeindustrie ist ein hart umkämpfter Markt. Mit welcher Strategie unterscheiden Sie sich von Ihren Mitbewerbern hinsichtlich Markenauftritt, Design etc.?

Heike Wüllner: Es gibt einen wichtigen Grundsatz im Haus: Qualität geht über Alles. Nur wer sich höchsten Qualitätsanforderungen stellt, wird langfristig im Markt bestehen können. Das ist eine Philosophie, der wir unser Denken und Handeln untergeordnet haben. Darüber hinaus haben wir am Standort Bielefeld das große Glück, von der Natur ein Mineralwasser geschenkt bekommen zu haben, dass seines Gleichen sucht. Es hat viele lebenswichtige Mineralstoffe. Es gehört zu den hochmineralisierten Wässern und unterscheidet sich damit deutlich von den niedrig mineralisierten, die man im Discount, aber auch bei anderen Marken häufig finden kann. Ganz besonders an Carolinen ist aber, dass es trotz hoher Mineralisation natriumarm ist. Ein sehr seltener, aber schöner Glücksfall in der Natur. Denn so hat es viele Mineralstoffe und trotzdem keinen unerwünscht salzigen Geschmack, eben gesund und lecker! Auf diesem besonderen Glücksfall in der Natur basiert auch unsere aktuelle Marketingkampagne, „Carolinen, das Lieblingswasser von Mutter Natur“, in der wir dem Verbraucher auf emotionale Weise die Vorzüge der sprichwörtlichen Carolinen-Qualität nahe bringen wollen.
Als Unternehmen agieren wir ostwestfälisch grundsolide. Dies spielgelt sich selbst in unserem Image wider, was uns jüngst in Kunden- und Verbraucherbefragungen deutlich wurde.

 

Der redaktionelle Beitrag ist Teil unserer Serie „Das kommt aus Bielefeld“, die in Kooperation mit der WEGE Bielefeld erscheint.

Weitere Informationen: www.das-kommt-aus-bielefeld.de

Hinterlasse einen Kommentar