mawionline

AMZ-Gruppe

Frank Damratowski: „Gute Personaldienstleistung spricht sich herum.“

Frank Damratowski: „Gute Personaldienstleistung spricht sich herum.“

Gute Personaldienstleistung ist „dreieckig“

Die AMZ-Gruppe verbindet Zeitarbeit, Arbeits-und Gesundheitsschutz und Personalentwicklung zu einem innovativen und erfolgreichen Unternehmenskonzept.

Nicht die Bekämpfung von Arbeitslosigkeit hat die AMZ-Gruppe im Blick. „Nein, es geht um die Ermöglichung von anspruchsvoller Beschäftigung mit Perspektive. Moderne Arbeit bedarf Innovation, Leistung und Gemeinsamkeit. Stangendenke und Verdrängung sind hier nicht zielführend, so Frank Damratowski, Geschäftsführer der AMZ-Gruppe.

 Zeitarbeit
Sich einfach nur als Dienstleister anzubieten, ohne die besonderen Bedürfnisse und Arbeitsprozesse der Unternehmen zu kennen, reicht längst nicht mehr. Kurzzeitige Feuerwehreinsätze oder das Bewerben von Fünf-Vor-Zwölf-Metaphern verweisen eher auf Schlichtheit und Einfallsarmut, denn auf Innovationskraft und Kompetenz. „Zeitarbeit wie wir sie an unseren Standorten in Ahlen, Bielefeld, Georgsmarienhütte und Bad Oeynhausen verstehen, gründet auf Qualifikation für Leistung. Aktuell sind es über 250 Mitarbeiter (Facharbeiter, Meister, Techniker), die sich langfristig für die Ziele der Kundenunternehmen einsetzen“, sagt Frank Damratowski.

Arbeits- und Gesundheitsschutz
Als einer der ersten Personaldienstleister ist AMZ wiederholt mit seinem Arbeitsschutz-Management-System von der Berufsgenossenschaft zertifiziert worden. Damratowski: „Gleichsam sind wir mit unserer Schwester der fd Arbeitssicherheit bundesweit als Fachkräfte für Arbeitssicherheit tätig. Wir beraten gemäß gesetzlicher und berufsgenossenschaftlicher Vorgabe, betreuen Großbauprojekte, bereiten Kundenunternehmen auf Zertifizierungen vor und sind als Fachdozenten für die Berufsgenossenschaft tätig.“

 AMZ-Akademie Löhne
Qualifikation für Leistung heißt für AMZ auch, notwendige Personalentwicklung zu ermöglichen. Für die eigenen Mitarbeiter und die der Kundenunternehmen. Förderung von Qualifikation ist die Bedingung dafür, dass Mitarbeiter an den betrieblichen Arbeitsprozessen beteiligt werden können.

„Aus einer engen Kundenzusammenarbeit hat sich die Installation unserer AMZ-Akademie in Löhne ergeben. Mit dem Themenschwerpunkt „Arbeitsprozesse handlungs-orientiert gestalten“, werden Führungskräfte darauf vorbereitet, selbsttätig als Prozessbegleiter, professionelle Ausbilder und Trainer in ihren eigenen Unternehmen zu agieren“, beschreibt der AMZ-Geschäftsführer.

Weitere Modulangebote zum Arbeits- und Gesundheitsschutz und zur Lager/Logistik folgen. Außergewöhnlich ist die initiierte Unternehmerwerkstatt, eine Plattform für Nachfolgeunternehmer zum Netzwerken und zur Bearbeitung von individuellen Herausforderungen. Sämtliche Angebote werden von professionellen Erwachsenenbildnern und Fachdozenten umgesetzt. Ermöglichungsdidaktisch wird Wissen nicht nur im Kopf bewegt, sondern die Teilnehmer bewegen sich auch selbst – sie werden eigeninitiativ und handeln.

Qualität tut gut!
AMZ steht für Arbeit mit Zukunft. „Zukunft heißt für uns, aufgeschlossen zu sein für Veränderung. Es bedarf einer Hands-on-Mentalität, die Mitarbeiter ernst nimmt, Kundenbedürfnisse versteht, um hochwertige Leistungsergebnisse zu erzielen. Es ist ein Wir-Gefühl vonnöten, um für eine gemeinsame Sache einstehen zu können. Qualität tut gut, wenn Neues gewagt und durch Veränderung möglich wird. Gute Personaldienstleistung bleibt nicht im Verborgenen, sie spricht sich herum – des guten Gefühls wegen“, ist Frank Damratowski überzeugt.

Weitere Informationen: www.amz-personal.de

Hinterlasse einen Kommentar