title=

mawionline

A.Dreckshage: Vom Halbzeug zur komplett montierten Baugruppe

Sie zählen zu den Leichtgewichten unter den Werkstoffen: Technische  Kunststoffe sind als Konstruktionswerkstoff insbesondere auch im Anlagen- und Maschinenbau stark im Kommen.

Starke Nachfrage für ein Leichtgewicht

Starke Nachfrage für ein Leichtgewicht

Bauteile, die noch vor Jahrzehnten ausschließlich aus Metall hergestellt wurden, lassen sich mittlerweile ohne jeden Qualitätsverlust durch innovative Kunststoffe ersetzen. „Die Kunststoffindustrie entwickelt ständig neue Kunststoffmodifikationen mit vielfältigen Eigenschaften und ebenso vielen Einsatzmöglichkeiten“, sagt Michael Meier, Leiter Produktgruppe Technische Kunststoffe im Hause DRECKSHAGE.

Seit mehr als fünf Jahren bietet das Bielefelder Unternehmen komplexe Bauteile aus Technischen Kunststoffen an, die auf modernen 6-Achs-Dreh-/Fräszentren und 5-Achs-Fräszentren hergestellt werden. „Der Anforderung des Marktes, nicht nur Bauteile, sondern mehr und mehr auch komplette Baugruppen zu liefern, stellen wir uns gern. Unsere hohen Ansprüche an die Qualität gelten selbstverständlich auch hier, das garantieren die zahlreichen Montageeinrichtungen“, beschreibt Michael Meier die Motivation für die Erweiterung des Leistungsspektrums.

Neben dem Einbringen von Gewindeeinsätzen, übernehmen die Spezialisten auch die Montage von Einzelteilen zu einer kompletten Baugruppe. Die Fertigung und  Montage von Baugruppen aus unterschiedlichen Werkstoffen gehört ebenso zum Dienstleistungsportfolio wie die Montage von Baugruppen aus Fertigteilen mit Normteilen. In der Praxis profitiert der Kunde nicht nur vom Know-how des Zulieferers für den Maschinenbau, sondern auch von den reduzierten Kosten. Denn die Effizienz des gesamten Herstellungsprozesses einer Baugruppe wird jetzt nochmals erhöht, weil von der Fertigung bis hin zur kompletten Montage der Baugruppe alles aus einer Hand geliefert wird.

Weitere Informationen: www.dreckshage.de

 

Hinterlasse einen Kommentar